LogoPraxis

      Naturheilpraxis Kerstin Schneegans


 
AntecTopSlideShow
bambusquelle-steine-800x355.jpg mutter-tochter-800x355.jpg blume-lila-800x355.jpg seniorenpaar-800x355.jpg koerner-tabletten-800x355.jpg fuesse-im-grass-800x355.jpg
Menu

Colon-Hydro-Therapie

*  *  *

Über 80 % unseres Immunsystems finden wir im Darm. Damit ist es begreiflich, dass wir unseren Darm genauso pflegen sollten wie wir es mit unserem Äußeren täglich tun.

Was ist Colon-Hydro-Therapie?

Colon-Hydro-Therapie wird übersetzt mit Dickdarm-Wasser-Spülung. Wie sich aus der Therapiebezeichnung schließen lässt, wird bei dieser Methode der gesamte Dickdarm mit warmem gefiltertem Wasser durchgespült.

Die Therapie beruht auf dem jahrtausende altem Prinzip der Darmreinigung, dass in früheren Zeiten bekannt war, als Reinigungsritual galt und zur Wiedererlangung oder Erhöhung der Lebenskraft diente. In ihrer moderneren Form stammt die Darmspülung aus den USA, wo die Wirksamkeit durch wissenschaftliche Studien namhafter Universitäten bewiesen ist.

Wie kommt es zu Darmstörungen?

Es gibt verschiedene Ursachen, die oft in Kombination wirken.

Nahrungsmittel

Wir nehmen zwar ausreichend Nahrung zu uns (häufig sogar im Übermaß), oftmals sind diese jedoch denaturiert, mit chemischen Zusatzstoffen versetzt und mit Konservierungsstoffen haltbar gemacht. Es werden kaum frische nährstoffreiche Nahrungsmittel zu sich genommen.

Essgewohnheiten

Ungesunde Essgewohnheiten wie zuviel essen, zu schnell und zu wenig kauen, führen zu einer ungenügenden Verdauung im Darm.

Medikamente

Viele Medikamente haben erhebliche Nebenwirkungen, die im sogenannten "Beipackzettel" beschrieben stehen. Was dort an Hinweisen fehlt, ist die Auswirkung auf die Darmbakterien. So wissen wir, dass schon eine Gabe Antibiotika die Sauerstoffverhältnisse im Darm verändern und damit den Lebensraum der positiv wirkenden Bakterien zerstört. Auch die Pille, Schmerz- und Rheumamittel führen zu Veränderungen des Darmmillieus.

Sonstige Belastungen

Das Amalgam in den Zähnen hat einen sehr negativen Einfluss auf die Darmbakterien. Gleiches gilt auch für Giftstoffbelastungen aus der Umwelt, die wir über die Nahrungskette in uns aufnehmen. Psychische Belastungen, Stress und Bewegungsmangel dürfen in der Aufzählung der Verursacher eines kranken Darmes nicht vergessen werden. Gerade der Bewegungsmangel ist in der heutigen Zeit Ursache so mancher Verstopfung.

Folgen der Darmstörung

Der Darm hat die Aufgabe, Nahrungsmittel aufzunehmen und gleichzeitig fremde Bakterien, Viren und Schadstoffe auszuscheiden. Er benutzt dazu das körpereigene Abwehrsystem. 80% unseres Immunsystems sitzt im Darm. Damit sind alle Erkrankungen des Abwehrsystems, wie z.B. Allergien oder Abwehrschwäche mit einer Erkrankung des Darmes in Verbindung zu bringen.

Durch Nahrungsmittel, Essgewohnheiten, Medikamente und sonstige Belastungen kommt es nicht nur zu Wucherungen der krankheitsfördernden Bakterien und Pilze, sondern auch zu Verklebungen an der Darmschleimhaut. Kotreste werden in den Darmtaschen eingeschlossen und führen auf Dauer zur Selbstvergiftung des Körpers.

Die Folgen sind:
- starke Blähungen als Zeichen von Gärung und Fäulnis
- Selbstvergiftung mit Folge einer Leberbelastung
- Mineralmangel wegen schlechter Nahrungsaufnahme
- Vitaminmangel durch schlechte Nahrungsverwertung
- Pilze im Darm

Die anfänglich harmlosen Symptome können sich mit der Zeit zu richtig klinischen Erkrankungen manifestieren, deren Ursache in der modernen Medizin selten im Darm vermutet wird.

> Lebererkrankungen (Hepatitis, Fettleber)
> Herzerkrankungen - Bluthochdruck
> erhöhte Blutfette - Cholesterin
> Gelenkrheuma
> Arthrose aller Gelenke
> verzögerte Erholung von Krankheiten
> Hauterkrankungen: Neurodermitis, Akne, Schuppenflechte
> Pilzinfektionen
> Asthma bronchiale - Heuschnupfen
> chronische Entzündungen der Niere, Blase und Nebenhöhlen

Der gesunde Darm

Ein gesunder Darm bildet die Grundlage für einen gesunden Körper und einen gesunden Geist. Die Colon-Hydro-Therapie ist in den meisten Fällen die Voraussetzung für eine erfolgreiche Darmbehandlung. Eine ausgewogene Ernährung, genug Bewegung und richtige Essgewohnheiten sorgen dann dafür, wie er durch die Colon-Hydro-Therapie geworden ist.

Vor allem eine zuvor durchgeführte Leber-und Gallenblasenreinigung verstärkt die positive Wirkung dieser wunderbaren Therapie. Lesen Sie dazu das Buch des bekannten Heilpraktikers Andreas Moritz "Die wundersame Leber- und Gallenblasenreinigung".

Wie wirkt die Colon-Hydro-Therapie / Darmspülung?

Sie entfernt auf wirksame Weise angesammelten, stagnierten Stuhl und Fäulnisstoffe von den Wänden des Darmes. Dieser natürliche Säuberungsprozess bewirkt, dass die Symptome, die entweder direkt oder indirekt mit dem Nichtfunktionieren des Darmes zusammenhängen, beseitigt werden.

Die Colon-Hydro-Therapie ist angenehm in der Anwendung

Mit gefiltertem Wasser in variablen Temperaturen wird der Darm sanft und nachhaltig gereinigt. Mit einer sanften Bauchmassage kann der Therapeut vorhandene Problemzonen ertasten und das einfließende Wasser genau in diesen Bereich lenken. Die auflösende Wirkung des Wassers und die gleichzeitige warm-kalt-Reizung des Darmes bewirken, dass dieser wieder zu arbeiten beginnt und selbständig den angesammelten und stagnierten Darminhalt weiterbefördert.

Wie wird die Behandlung durchgeführt?

Der Patient liegt bequem in Rückenlage auf einer Behandlungsliege. Durch ein Kunststoffrohr fließt das gefilterte und gereinigte Wasser mittels einer speziellen Vorrrichtung in den Darm. Durch ein anderes Rohr werden die gelösten Substanzen und das Wasser aus dem Darm direkt in den Abfluss geleitet. Dieses Verfahren im geschlossenen System ist für den Patienten und den Behandler hygienisch und frei von Gerüchen.

Folgende Erkrankungen werden u.a. mit der Colon-Hydro-Therapie meist erfolgreich behandelt:

⇒ Infektanfälligkeit / Immunschwäche

⇒ Nahrungsmittelallergien /Allergien

⇒ Hauterkrankungen / Neurodermitis

⇒ rheumatische Erkrankungen

⇒ Bluthochdruck

⇒ erhöhte Blutfette (Cholesterin)

⇒ Pilzerkrankungen

⇒ Magen-/Darmstörungen

⇒ chronische Lebererkrankungen

⇒ chronische Entzündungen der Blase, Niere und Nebenhöhlen

⇒ Depressionen

Frau_Schneegans
Heilpraktikerin Kerstin Schneegans
Meine Praxisräume befinden sich unter folgender Anschrift: 
Alsterdorfer Str. 284
22297 Hamburg
Tel.: 040/511 88 58 

Wer ist online
2 Mitglieder sind online

Mitglieder: 0
Gäste: 2

mehr...
Login
Benutzername:

Passwort:

Login automatisch

Passwort vergessen? Jetzt registrieren!
Statistik-Zähler für Website-Besucher

Gast

Es gibt bereits:



Besucher auf dieser Website
Fusszeile

Startseite Colon-Hydro-Therapie Eigenbluttherapie Downloads
Therapien Chiropraktik Ohrakupunktur Datenschutz
Ich helfe bei Irisdiagnose Fußrelexzonentherapie Impressum
Kontakt Sauerstofftherapien Ausleitungsverfahren Anfahrt
Über mich
Meinungen
     
© 2014 Kerstin Schneegans | Änderungen und Irrtümer vorbehalten | 
 | Alsterdorfer Str. 284, 22297 Hamburg | Tel.: 040/511 88 58  |  E-Mail: heilnaturpraxis@web.de
 

 

 

 

 
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail
*